Freiwillige Feuerwehr Oberau-Haslach
Aktuelles

Mehr Infos zu unserer Mitgliederaktion gibt es hier.
Jahreshauptversammlung ( 10.02.2017)
107 Einsätze und 64 Brandsicherheitswachen mit insgesamt 8031,37 Stunden im Dienst der Bevölkerung.
Im Jahr 2016 hat die Freiwillige Feuerwehr Oberau- Haslach 107 Einsätze geleistet und an zahlreichen weiteren Tätigkeiten teilgenommen.
In der Jahreshauptversammlung am 10. Februar 2017 blickte die Freiwillige Feuerwehr Oberau-Haslach auf das vergangene Jahr zurück. Die Wehr verzeichnete zwei große Brände in der Bozner Industriezone, zahlreiche Unwettereinsätze und weitere technische Hilfeleistungen. Die Freiwillige Feuerwehr Oberau-Haslach liegt damit auch im Trend der übrigen drei Stadtfeuerwehren.
Die Zahl der Brandsicherheitswachen hat im Gegensatz zum Vorjahr knapp abgenommen, sodass bei verschiedenen Veranstaltungen im Stadttheater Bozen, der Messe Bozen, dem Auditorium Battisti und dem Pfarrzentrum Haslach die Feuerwehr über 64 Mal gefordert war.
Darüber hinaus nahm die Feuerwehr unter anderem an einer Schauübung bei der Zivilschutzmesse „Civil Protect“ mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Bozen und Gries und an weiteren 3 Gemeinschaftsübungen Teil. Am 1. Oktober hatte die Bevölkerung die Möglichkeit am Waltherplatz Fahrzeuge und Geräte der Berufsfeuerwehr, sowie der drei Stadtwehren von Bozen zu besichtigen. Ebenso wurden drei verschiedene Schauübungen präsentiert, wie z.B. eine Fettexpolsion in der Küche, ein Verkehrsunfall und eine Rauchentwicklung im Bozner Dom. Organisiert wurden ein Familienausflug, die alljährliche Kalenderaktion und der Silvesterumtrunk. Somit pflegt die Freiwillige Feuerwehr Oberau Haslach auch ihre Kontakte mit der Bevölkerung.
Besonders hervorzuheben war die außerordentliche Bereitschaft in welchen wir Ende Mai versetzt wurden. Die Berufsfeuerwehr Bozen musste den Brandverhütungs- und Sicherheitsdienst bei der Firma „Solland Silicon“ in Sinich übernehmen. Somit bildeten unsere Wehr, zusammen mit den anderen beiden Stadtwehren, einen turnusmäßigen 24 Stündigen Rotationsdienst bei dem wir die primäre Einsatzmannschaft in der Stadt Bozen stellten. In diesen zwei Wochen leisteten wir 67,55 Stunden mit 85 Mann im Dienst. Dabei arbeiteten wir einen Wasserschaden, eine Türöffnung, fünf Einsätze mit Insekten, eine Tierrettung und einen LKW-Unfall auf der Brennerautobahn ab.
Höhepunkte der Jahreshauptversammlung waren die Angelobung vier neuer Mitglieder. Nach einem Probejahr wurden die Feuerwehrmänner Marco Zanotti, Tobias Unterkofler, Mirko Randi und Samuel Manfredi in die Feuerwehr aufgenommen. Insgesamt gibt es in der Freiwilligen Feuerwehr Oberau-Haslach 38 aktive Wehrmänner und -frauen, sechs Wehrmänner außer Dienst, 3 Ehrenmitglieder, ein unterstützendes Mitglied, sowie acht Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
An der Jahreshauptversammlung nahm Kommandant Dr. Ing. Florian Alber der Berufsfeuerwehr Bozen, sowie Vertreter der Stadtfeuerwehren und Bezirksfeuerwehrpräsident-Stellvertreter Martin Mauracher teil. Auch Präsident des Gemeinderates und Zivilschutzbeauftragter der Stadt Bozen Luis Walcher bei der Versammlung anwesend. Dieser betonte die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bozen und bedankte sich für die Einsatzbereitschaft bei Tag und Nacht. Ebenso waren Vertreter der Forstbehörde, der Bergrettung Bozen und die Pfarrgemeindepräsidentin anwesend. Sie alle bekräftigten die Wichtigkeit einer gut organisierten und funktionierenden Feuerwehr und zeigten sich über die Tätigkeiten aus dem Vorjahr und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Stadtfeuerwehren erfreut.

AED Übergabe und Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberau-Haslach ( 15.01.2017)
Nach monatelanger Vorbereitung unserer Arbeitsgruppe „Erste Hilfe und Sofortmaßnahmen“ wurde am Samstag, den 14. Januar der AED-Kurs abgehalten.
Die vier Wehrmänner unserer Wehr, welche die Arbeitsgruppe bilden, sind Mitglieder des weißen und roten Kreuzes und der Bozner Berufsfeuerwehr. Dadurch konnten Sie professionell und mit unterschiedlich vielen Erfahrungen aus dem Rettungsdienstalltages arbeiten und planen.
Das Projekt sieht vor, auch in unserer Feuerwehr die Frühdefibrillation schnellst möglichst zu erkennen und bei einem Herzstillstand mittels einen AED-Gerät eingreifen zu können.
Dadurch, dass bereits zehn Mitglieder unserer Feuerwehr im Besitz der AED-Zertifizierung und im Rettungsdienst tätig sind, haben 19 weitere Mitglieder unserer Wehr am Kurs teilgenommen.
Abgehalten wurde der Kurs von drei Ausbildern des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz. Die achtstündige Ausbildung erfolge in unserem Gerätehaus. Am Vormittag wurde ein vierstündiger Theorieteil abgehalten und am Nachmittag der Praktische. Zum Abschluss des Kurses musste jeder Wehrmann/-frau einen Prüfung absolvieren, um das Zertifikat zu erhalten. Alle Wehrmänner haben diese erfolgreich abgeschlossen.
Die Übergabe der Zertifikate erfolgte durch, Frau Heidi Röhler, Betriebsinhaberin der Firma KÄLTE KLIMA RÖHLER, welche uns ein AED-Gerät gesponsert hat. Frau Röhler betonte bei der Übergabe, dass es Ihr eine Freude sei nach einem erfolgreichen Betriebsjahr 2016 der Feuerwehr dieses Lebensrettende Gerät zur Verfügung zu stellen.
Dieses Gerät wird primär zu unserem Eigenschutz bei Übungen und im Gerätehaus verwendet. Das Projekt sieht vor, dass zukünftig ein zweites Gerät bei Brandverhütungsdiensten mitgeführt wird. Somit können wir als Feuerwehr bei Notfällen eingreifen eine Frühdefibrillation tätigen.
In diesem Sinne möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Oberau-Haslach bei der Firma KÄLTE KLIMA RÖHLER recht herzlich für die Bereitstellung des AED-Gerätes bedanken.

Feuerwehrsuchmaschine für Südtirol
Loading


FF Oberau/Haslach, Parkstrasse 28, 39100 Bozen | MwSt.Nr. 80019800210 | info@ffoberau.it
Italiano Sito in lingua italiana
Übungen und Einsätze

Autobrand am Virglberg
2017-03-10

Jugendfeuerwehr
Feuerwehrjugendgruppe zu Gast bei den Carabinieri
2015-03-21 00:00:00

Sponsoren
Raiffeisen Bozen
Digiprint